Aktuelles

Gabriela Plörer & Meinrad Falkeis ...weiter

Wallfahrtskirche Kaltenbrunn & Hubert Rietzler ...weiter

Gepatschhaus, Peter Moritz & Andreas Braunhofer ...weiter

Geschichten von Alma Eckhart ...weiter

Erinnerungen von Hermine Hafele ...weiter

Wir sind online ...weiter

Start am 19. Juli 2017 ...weiter

Bundespräsident dabei ...weiter

Liebe Besucher - Herzlich Willkommen!
Die Website www.kaunertaler-zeitzeugen.at ist ein frei zugängliches Audiovisuelles Zeitzeugenarchiv. Sie finden hier authentische Erinnerungen über das Leben im Kaunertal mit seinen drei Gemeinden Kauns, Kaunerberg und Kaunertal.
In den kommenden 3 Jahren (2017-2019) wird der Filmemacher Thomas Junker in Zusammenarbeit mit Charly Hafele und dem TVB Tiroler Oberland - Kaunertal Tourismus Interviews mit über 100 Zeitzeugen in dieses Archiv einbringen.
Über die Stichwortsuche können Sie gezielt nach Themen oder Namen suchen. Im Reiter Filmtagebücher finden Sie alle kleinen Videos, die während der Dreharbeiten zu dem Film Ein Jahr im Kaunertal - Nacht & Heint entstanden sind.
Unterstützt werden die Dreharbeiten und das Onlineportale von RegioL sowie der LEADER-Förderung der Europäischen Union.
Unser Dank gilt allen, die uns tatkräftig bei der Realisierung geholfen haben. Vor allem aber den vielen Zeitzeugen, die wir interviewen durften.

HINTERGRUND

Mit der Dokumentation Ein Jahr im Kaunertal – Nacht & Heint wurde in den letzten Jahren das geschichtliche und heutige Alltagsleben der drei Gemeinden Kaunertal, Kauns und Kaunerberg mithilfe von über 60 Zeitzeugeninterviews dargestellt. Auf Basis der Dreharbeiten zu diesem Film wird mit dem Audiovisuellen Archiv Kaunertaler Zeitzeugen ein umfassendes und frei zugängliches Videoarchiv im Internet erstellt. Dafür wird der Filmemacher Thomas Junker zusammen mit Charly Hafele und dem TVB Tiroler Oberland - Kaunertal Tourismus in den kommenden drei Jahren (2017-2019) im Kaunertal mit seinen drei Gemeinden Kauns, Kaunerberg sowie Kaunertal rund 60 weitere Zeitzeugen aufsuchen und ihre Geschichten und Erinnerungen festhalten.

Diese neuen Interviews werden Stück für Stück bis Ende 2019 in diesem öffentlich zugänglichen Onlineportal eingepflegt und frei zugänglich sein.

Unterstützt werden die Dreharbeiten sowie der Aufbau des Onlineportales von den drei Gemeinden Kauns, Kaunerberg und Kaunertal sowie dem TVB Tiroler Oberland/ Kaunertal Tourismus sowie RegioL und der LEADER-Förderung der Europäischen Union.

Alle bereits während der Dreharbeiten zum Film Ein Jahr im Kaunertal – Nacht & Heint gedrehten Interviews werden ebenfalls integriert. Diese Arbeit wird durch die tatkräftige Unterstützung der Kaunertaler Gletscherbahn AG möglich.

Mit dieser großartigen Sammlung der neuen und schon vorhandenen Zeitzeugeninterviews wird das kulturelle und gesellschaftliche Erbe des gesamten Kaunertales und seiner Menschen lebendig gehalten.

Zudem wird es gerade im Tourismus immer wertvoller, Geschichten zu erzählen. Das sogenannte „Story-Telling“ ist v.a. in der Vermarktung einer Region von immenser Wichtigkeit. Der Gast selbst möchte sich in seiner Urlaubsdestination wieder finden - Brauchtum, die Werte und vor allem die Menschen und deren Geschichten erleben.

Mit dem Audiovisuellen Archiv Kaunertaler Zeitzeugen soll dieses vorhandene Potenzial in den drei Gemeinden genutzt und für die touristische Vermarktung eingesetzt werden. Dazu ist es notwendig, über drei Jahre weitere 54 neue Interviews mit Zeitzeugen zu führen und der Öffentlichkeit – und damit auch den Gästen des Kaunertals – auf einem Internetportal zugänglich zu machen. Die Interviews selbst (sowie auch der bereits produzierte Film) eignen sich als perfektes Kundenbindungsinstrument im Bereich der Stammgästebetreuung. Das Kaunertal selbst hat eine große Zahl an Stammgästen, die Urlaub bei „Freunden“ buchen. Diese können dann entweder die bereits produzierte DVD mit nach Hause nehmen oder verfolgen im Netz die weitere Produktion der zukünftigen Interviews.