Aktuelles

16 neue Zeitzeugen ...weiter

Verleihung der Ehrenbürgerschaft an Alexander Van der Bellen - die Festreden ...weiter

Zenzl und Raimund Stadlwieser - Auswandern nach Kanada ...weiter

5 neue Zeitzeugen ...weiter

Anna Kiechler, Ricarda Moritz & Gertraud Praxmararer ...weiter

Weihnachtsspezial - Flurnamen ...weiter

Erinnerungen von Anton Hafele ...weiter

Helmut Achenrainer, die Musik und Bauernschaft ...weiter

Renate & Rupert Auer und die Almrauschtenne ...weiter

Maria Ennemoser teilt ...weiter

Verpeilhütte feierlich wiedereröffnet ...weiter

Naturpark-Kindergarten & Schule Kauns ...weiter

Kauns und sein Dorflehrer Helmut Wiederin ...weiter

Erinnerungen von Heinrich Hafele ...weiter

Bundespräsident Alexander Van der Bellen ...weiter

10 neue Geschichten ...weiter

Frohe Weihnachten ...weiter

Gabriela Plörer & Meinrad Falkeis ...weiter

Wallfahrtskirche Kaltenbrunn & Hubert Rietzler ...weiter

Gepatschhaus, Peter Moritz & Andreas Braunhofer ...weiter

Geschichten von Alma Eckhart ...weiter

Erinnerungen von Hermine Hafele ...weiter

Wir sind online ...weiter

Start am 19. Juli 2017 ...weiter

Bundespräsident dabei ...weiter

Liebe Besucher - Herzlich Willkommen!
Die Website www.kaunertaler-zeitzeugen.at ist ein frei zugängliches Audiovisuelles Zeitzeugenarchiv. Sie finden hier authentische Erinnerungen über das Leben im Kaunertal mit seinen drei Gemeinden Kauns, Kaunerberg und Kaunertal.
In den kommenden 3 Jahren (2017-2019) wird der Filmemacher Thomas Junker in Zusammenarbeit mit Charly Hafele und dem TVB Tiroler Oberland - Kaunertal Tourismus Interviews mit über 100 Zeitzeugen in dieses Archiv einbringen.
Über die Stichwortsuche können Sie gezielt nach Themen oder Namen suchen. Im Reiter Filmtagebücher finden Sie alle kleinen Videos, die während der Dreharbeiten zu dem Film Ein Jahr im Kaunertal - Nacht & Heint entstanden sind.
Unterstützt werden die Dreharbeiten und das Onlineportale von RegioL sowie der LEADER-Förderung der Europäischen Union.
Unser Dank gilt allen, die uns tatkräftig bei der Realisierung geholfen haben. Vor allem aber den vielen Zeitzeugen, die wir interviewen durften.

Magdalena Hörmann
Video 225242878

Kaiser Maximilian, Burg Berneck und das Kaunertal / Magdalena Hörmann

Kaiser Maximilian hat die Burg Berneck dem damaligen Burgherren abgelöst, um sie kriegstechnisch einzusetzen. Aber der Kaiser, der sich selbst als "Gemsensteiger" bezeichnete, liebte auch die Jagd und auch hierfür war das Kaunertal mehr als geeignet.

Ansehen

Video 225240444

Beginn der Besiedlung des Kaunertales / Magdalena Hörmann

Die Besiedlung des Kaunertals hängt auch mit der Errichtung der Burg Berneck zusammen. Es gab bereits im 12. und 13. Jahrhundert bajuwarische Besiedlungen im Kaunertal wie in ganz Tirol. Diese und weitere geschichtliche Details der Besiedlung schildert Magdalena Hörmann hier.

Ansehen

Video 225236489

Burg Berneck - die Entstehungsgeschichte / Magdalena Hörmann

Weit reicht die Geschichte der Burg Berneck im Ort Kauns zurück. Magdalena Hörmann erklärt hier die Entstehungsgeschichte und die Bedeutung einer solch stattlichen Burg.

Ansehen

Video 225252389

Schwierigkeiten bei der Restaurierung /Magdalena Hörmann

Die Restaurierung der Burg Berneck wurde für Magdalena Hörmann und ihren Mann eine Lebensaufgabe. Die größten Schwierigkeiten waren, die Anordnungen von Stiegenhäusern usw. wieder zu finden. Dank sehr guter Handwerker aus dem Ort gelang die Restaurierung, erzählt uns Magdalena Hörmann.

Ansehen

Video 225248983

Wie Hörmanns die Burg Berneck vorgefunden haben / Magdalena Hörmann

Magdalena Hörmann und ihr Mann, der Architekt Ekkehard Hörmann, haben 1976 die Ruine der Burg Berneck erstanden. Von den anfänglichen Plänen, nur eine Wohngelenheit in der Burg zu errichten, waren sie schnell abgekommen, erzählt Magdalena Hörmann. In mühevoller Arbeit entstand ein Schmuckstück.

Ansehen

Video 225246335

Geschichte der Burg Berneck im Mittelalter / Magdalena Hörmann

Nach vielen Besitzerwechsel erstand 1435 Hans Wilmhelm von Mülinen die Burg Bergeck und ließ sie vom Baumeister Peter Kofel zu einer gotischen Wohnburg umgebauen. Später hatte sie noch viele Besitzer, der gotische Stil verfiel zwar, wurde aber nicht durch neue Umbauten zerstört. Magdalena Hörmann erzählt die Geschichte der Burg und ihrer Besitzer.

Ansehen